Po-Lifting

Das in letzter Zeit immer populärer werdende Po-Lifting (auch brasilianischer Butt-Lift genannt) ist ein Eingriff zum Anheben des Po-Bereiches. Dieser Eingriff wird vornehmlich bei Frauen durchgeführt, die sich rundere und fülligere Po-Bereiche wünschen oder bei welchen sich durch Gewichtsabnahme der Po verflacht und gesenkt hat, und ist eine rein kosmetische Operation.

Techniken zum Po-Lifting

Für die Auffüllung des Pos können Eigenfett, für diese Operation speziell hergestellte Po-Silikon-Implantate oder fertige Füllstoffe verwendet werden. Am häufigsten und idealerweise werden Füllstoffe eingesetzt, die OP-Technik beruht auf der Auffüllung des Po-Bereiches mit Körpereigenfett.

Beim Po-Lifting (BBL), das mit einer Fettauffüllung durchgeführt wird, wird zuerst Fett aus dem Bauch-, Hüft- und Rückenbereich entnommen. Somit wird der obere Bereich des Pos verdünnt und wirkt ästhetischer. Wenn das Fettgewebe, das aus diesem Bereich entnommen wird, nicht ausreichend ist, kann zur Unterstützung Fett aus anderen Körperregionen entnommen werden. Das in einer speziellen Apparatur gesammelte Körperfett wird bearbeitet und gefiltert und anschließend zur Herstellung der gewünschten Form im Po und der benachbarten Region eingespritzt.

Beim Po-Lifting mit Po-Implantaten werden Schnitte an der Po-Falte angesetzt, anschließend werden unter den Po-Muskeln oder darüber Taschen ausgearbeitet, in welche die Implantate in der gewünschten Größe eingesetzt werden. Dünne Patienten, bei welchen sich keine ausreichende Menge an Körperfett befindet, eigenen sich besonders für eine Operation mit Po-Implantaten.

Außerdem kann ein Po-Lifting auch mit fertigen Gel-Füllstoffen, die im Po-Bereich eingespritzt werden, durchgeführt werden. Die Nachteile dieses Eingriffes sind mögliche allergische Reaktionen, das Risiko, dass sich die Füllstoffe ungleichmäßig im Po-Bereich verteilen und die hohen Operationskosten, aus diesen Gründen wird diese Technik nicht bevorzugt.

Das Aufspritzen mit Körpereigenfett ist die Methode von den genannten drei Techniken, die von den plastischen Chirurgen und den Patienten am häufigsten bevorzugt wird. Um bei den Patienten eine bessere Konturierung zu erreichen und damit die eingesetzten Po-Implantate nicht so stark verspürt werden, können Po-Implantate mit Fettaufspritzungen kombiniert werden.

Ist eine Fettaufspritzung eine bleibende Lösung?

Ob im Po-Bereich oder einer anderen Körperregion eingebracht, ein Teil des eingespritzten Fettes baut sich mit der Zeit von selbst ab. Die Dauerhaftigkeit ist mit 40-60% begrenzt, der Fettabbau setzt sich bis zum Ende des dritten Monats nach dem Eingriff fort. Während der Fettabbau im ersten Monat nach dem Eingriff sehr schnell verläuft, wird er mit der Zeit immer langsamer. Das eingebrachte Fett baut sich aber niemals komplett ab.

Können Silikonimplantate platzen?

Die Silikonimplantate, die bei einem Po-Lifting eingesetzt werden, sind speziell entwickelt und gegen Stöße und Krafteinwirkungen von außen hoch beständig. Durch ein auf den Po-Fallen oder einen Stoß können diese Implantate nicht platzen, Silikonimplantate können lange Zeit sicher genutzt werden.

Operationsphase und die Zeit danach

Die Fettinjektion und das Po-Lifting mit Silikonimplantaten dauern in der Regel zwischen 2-3 Stunden. Der Eingriff wird durch die Betäubung der Hüften oder unter Vollnarkose durchgeführt. Die Patienten bleiben nach der Operation über Nacht im Krankenhaus. Nach dem Eingriff muss ein spezielles Stützkorsett getragen werden und die Patienten dürfen 7-10 Tage lang nicht auf dem Rücken liegen.

Doç. Dr. Burhan Özalp
Lassen Sie uns Ihre Nummer anrufen!
[]
1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

© 2020 All Rights Assoc. Dr. Es gehört zu Burhan Özalp. Alle rechte vorbehalten Design von Nilart Digital Agency
Die Artikel auf dieser Website dienen nur zu Informationszwecken und dürfen nicht zur Diagnose und Behandlung verwendet werden.
Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen an unsere Ärzte.