Yüz Germe Ameliyatı, Yüz Estetiği ve Yüz Cerrahisi - Doç. Dr. Burhan Özalp - İstanbul ve Diyarbakır Plastik, Rekonstrüktif ve Estetik Cerrahi Uzmanı
0

gESICHTSSTRAFFUNG, STRAFFUNGSOPERATION UND GESICHTSÄSTHETIK

Mit der Zeit ist es unvermeidbar, dass das Gesicht hängt und sich Falten und Deformationen bilden. Für diese Eingriffe, die in den Fachbereich der Plastischen Chirurgie fallen, sind chirurgische sowie nicht-chirurgische Methoden vorhanden. Bei kleinen Falten, Filler-Injektionen, die als Beispiel für nicht-chirurgische Methoden aufgeführt werden können. Aber generell werden die effektivsten Ergebnisse (mit der richtigen Patientenwahl) mit Gesichtsstraffungen (face-lift) erzielt.

In Zusammenhang mit lebenslanger Sonnenstrahlung, Stress, Umwelteinflüssen, Zigaretten- und Alkoholkonsum können im Gesicht eines Menschen Falten entstehen, die Augenrauen absacken, überschüssige Haut an den Augenlidern sowie Krähenfüße entstehen. Auch zeigen sich tiefe Falten neben den Lippen, ein faltiges Aussehen an der Vorderpartie des Halses, ein Hängen in der Kinnpartie, ein Hängen und Absacken der Wangen, unästhetische Ansammlungen sowie Falten vor dem Ohr aufgrund von überschüssiger Haut sowie tiefe Falten auf der Stirn als unwiderrufliche Anzeichen des Alterns. Wenn eine genetische Veranlagung vorhanden ist, dann können sich diese Anzeichen auch viel früher als erwartet zeigen.

Um die Effekte dieser Alterserscheinungen auf unserem Gesicht zu entfernen, sind gut geplante und von erfahrenen Händen durchgeführte Operationen notwendig. Personen, die das mittlere Alter überschritten haben und bei denen die Haut am Gesicht und am Hals angefangen hat zu hängen und deren Falten sich in den Furchen der Lippen – Wangenregion angefangen hat zu vertiefen, sind ideale Patienten für diese Operation. Falls erforderlich, kann bei einer Gesichtsstraffung auch eine Augenlidstraffung, eine Augenbrauenanhebung sowie Filler-Injektionen gegen Falten angewendet werden, welche bei der Verbesserung des Aussehens vom Gesicht unterstützend wirken.

WIE WIRD EINE GESICHTSSTRAFFUNG GEMACHT?

Eine Gesichtsstraffung ist eines der kompliziertesten Operationen der plastischen Chirurgie und dauert durchschnittlich 5-7 Stunden. Aufgrund des Patienten- und Ärztekomforts wird bevorzugt, unter Vollnarkose zu operieren. Bei der Operation ist das Ziel, hängendes Gewebe und überschüssige Haut, die aufgrund des Alterungsprozesses auftreten, zu entfernen und das Gesicht wieder zu einem jüngeren aussehen zu verhelfen. Nach der Operation muss man mindestens 1 Nacht im Krankenhaus verbringen.

NACH DER GESICHTSSTRAFFUNG

Die Verbände, die einige Tage lang nach der Operation mit Tampons gemacht werden (damit sich weniger Ödeme bilden), werden nachher generell mit speziellen Hautpflastern gemacht. Blutergüsse, die nach den Eingriffen an den Augenlidern entstehen, brauchen generell länger um zu verschwinden, aber ungefähr nach 2 Wochen sind alle Blutergüsse abgeheilt. Nach 3 Tagen kann der Patient seine täglichen Bedürfnisse selber erledigen, aber um ins aktive Berufsleben zurückkehren zu können, benötigt es einer Schonfrist von 10-14 Tagen.

BLEIBEN NACH DER OPERATION NARBEN ZURÜCK?

Wie bei jeder Operation, bleiben auch bei der Gesichtsstraffung ganz sicher Narben zurück, aber diese Narben werden an den natürlichen Rundungen des Körpers versteckt. Da sie sich hinter dem Ohr und an der behaarten Kopfpartie befinden, sind sie nicht sehr sichtbar.

WIE LANGE HÄLT DIE WIRKUNG AN?

Diese Frage kann nicht ganz klar beantwortet werden, da das Gesicht eine dynamische Fläche ist und die Haut- sowie Gewebequalität von Person zu Person variiert. Gleichwohl mit gut geplanten und mit präzisen Eingriffen an Punkten, die exakt als Flächen, die einen Eingriff benötigen, festgestellt wurden, hält die Wirkung der Operation mehrere Jahrzehnte an.

WAS SIND DIE RISIKEN DER OPERATION?

Die am meisten gefürchtete Komplikation bei Gesichtsstraffungen, ist die vorübergehende oder anhaltende Verletzung des Fazialisnervs, des Nerven im Gesicht, welches die Bewegung der Gesichtsmuskeln gewährleistet. Aber dieses Risiko ist Dank der weiteren Entwicklung der Operationstechniken sehr gering. Zusätzlich können noch Blutansammlungen unter der Haut (Hämatome), Infektionen, Asymmetrien sowie sehr ersichtliche Narben, die auch generell bei jeder Operation auftreten können, auftreten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Doç. Dr. Burhan Özalp
Lassen Sie uns Ihre Nummer anrufen!
[]
1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

© 2020 All Rights Assoc. Dr. Es gehört zu Burhan Özalp. Alle rechte vorbehalten Design von Nilart Digital Agency
Die Artikel auf dieser Website dienen nur zu Informationszwecken und dürfen nicht zur Diagnose und Behandlung verwendet werden.
Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen an unsere Ärzte.