Yanık tedavisi ve estetik yanık ameliyatı - Doç. Dr. Burhan Özalp - İstanbul ve Diyarbakır Plastik, Rekonstrüktif ve Estetik Cerrahi
0

BRANDWUNDENBEHANDLUNG UND BRANWUNDENCHIRURGIE

Es gibt viele Faktoren, die Verbrennungsschäden verursachen. Die häufigste Ursache von Verbrennungen sind heiße Flüssigkeiten (wie heißes Wasser, Tee) und der wichtigste Faktor, der den Grad der Verbrennung beeinflusst, ist die Temperatur der Flüssigkeit und die Expositionszeit. Aber auch Verbrennungen durch Flammen, Stichflammen, Kontaktverbrennungen und elektrische Verbrennungen sind weitere häufige Arten von Verbrennungen. Die Brandwunden Behandlung und Brandwunden Operation ermöglicht es, die Verbrennungsschäden und Narben zu behandeln.

Die Faktoren, die den Schweregrad der Verbrennung bestimmen, umfassen die Breite, Tiefe, Lokalisierung, das Alter des Patienten, seinen allgemeinen Gesundheitszustand und die Wirksamkeit der Verbrennung.

Verbrennungen werden nach ihrem Grad klassifiziert.

Verbrennungen ersten Grades; Ein Sonnenbrand ist ein Beispiel für Verbrennungen ersten Grades. Bei diesen Verbrennungen ist die obere Hautschicht, die Epidermis genannt, betroffen und es ist ziemlich schmerzhaft. Es wird mit Salben behandelt.

Verbrennungen zweiten Grades; Verbrennungen 2. Grades werden als oberflächliche und tiefe Verbrennungen klassifiziert. Bei oberflächlichen Verbrennungen entstehen charakteristischerweise flüssigkeitsgefüllte Bläschen. Sie entwickeln normalerweise innerhalb von 3 Wochen eine Pigmentierung und heilen ab, wobei eine Entwicklung von Narbengewebe ist nicht zu erwarten ist. Bei tiefen Verbrennungen zweiten Grades liegt die Verbrennung tief in der Dermis und in der Regel wird die Entwicklung von Narbengewebe und Kontrakturen erwartet.

Verbrennungen dritten Grades; Dies sind sehr tiefe Verbrennungen, wobei die ganzen Hautschichten betroffen sind. Bei diesen Patienten können rekonstruktive chirurgische Eingriffe wie Hauttransplantationen und Korrekturen mit Flaps erforderlich sein.

Verbrennungen dritten Grades; Dies sind sehr tiefe Verbrennungen, wobei die ganzen Hautschichten betroffen sind. Bei diesen Patienten können chirurgische Eingriffe wie Hauttransplantationen und Korrekturen mit Flaps erforderlich sein.

Welche Patienten benötigen eine stationäre Behandlung?

– Patienten mit Verbrennungen zweiten oder dritten Grades, bei denen mehr als 10% der Körperfläche verbrannt ist und die unter 10 Jahre oder über 50 Jahre sind.

– zusätzlich der oben genannten Patientengruppe; Patienten, bei denen mehr als 20% der Körperfläche verbrannt ist

– Elektrische Verbrennungen

– Verbrennungen aufgrund von Inhalation

– Verätzungen

– Verbrennungen im Genitalbereich

– Patienten mit Begleiterkrankungen oder Trauma Patienten

Was sind die wichtigsten Punkte bei der Behandlung?

Bei Verbrennungsbehandlungen ist der erste und wichtigste Schritt bei Verbrennungspatienten ihnen eine ausreichende Flüssigkeits- und Elektrolyt Zuführung zu gewährleisten. Abhängig vom Grad der Verbrennung und der Oberflächenbreite bei Patienten, die stationär aufgenommen werden müssen, sollte die Menge der kalkulierten Flüssigkeit über Parameter wie Urinausscheidung und CVP kontrolliert und falls notwendig intravenös zusätzlich zugeführt werden.

Das Immunsystem der Verbrennungspatienten wurde unterdrückt und die Integrität der Haut, welches das wichtigste Abwehrsystem gegen Mikroorganismen ist, ist beeinträchtigt. Aus diesem Grund können bei diesen Patienten schwere und tödliche Infektionen entstehen. Die Wundversorgung und Antibiotikatherapie bei der Behandlung von Verbrennungen ist ein weiterer wichtiger Punkt.

Bei Verbrennungspatienten, die nach einer Brandwunden Therapie gesund geworden sind. Können Kontrakturen, die das Zusammenziehen der Gelenke bedeutet, sowie Funktionsverluste in den Gelenken auftreten und Narbenbildung zurückbleiben. Geeignete Methoden für deren Verhinderung sind; Rekonstruktion, Fixierung, Physiotherapie, Tragen von Kompressionskleidung, Silikonfolien und Cremes zur Vermeidung von Narbenbildung sind sehr wichtig.

Späte Behandlung von Verbrennungspatienten

Die häufigsten Spätfolgen bei Verbrennungspatienten sind die Narbenbildung und die Bildung von Kontraktionen, die durch die Bildung von Hautbändern die Bewegung im Bereich der Gelenke einschränken. Gewebeexpander-Anwendungen, das Öffnen der Kontraktur und die Behandlung mit Hautgraft oder Flaps können als Alternativen angewendet werden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Doç. Dr. Burhan Özalp
Lassen Sie uns Ihre Nummer anrufen!
[]
1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

© 2020 All Rights Assoc. Dr. Es gehört zu Burhan Özalp. Alle rechte vorbehalten Design von Nilart Digital Agency
Die Artikel auf dieser Website dienen nur zu Informationszwecken und dürfen nicht zur Diagnose und Behandlung verwendet werden.
Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen an unsere Ärzte.